Schütze dich vor diesen „Leecher“ Teil 1

selbstbewusster.info LeecherZuerst will ich direkt mal den Ausdruck Leecher erklären. Ich weiß nämlich nicht, welches deutsche Wort ich dafür wählen sollte. Wortwörtlich heißt es „Egel“ oder „Blutegel“.

Gemeint sind hier aber Menschen oder auch Situationen, die dir regelrecht deine Energie und auch dein Selbstbewusstsein „aussaugen“.

Jetzt wo du das weißt, begrüße ich dich dann auch mal ganz herzlich zu meinem neuen Artikel 😉

Dieses Thema habe ich deshalb gewählt, weil einem diese Leecher gar nicht auffallen. Und es gibt so viele, alle kann man gar nicht verhindern, aber auf die folgenden zehn Energieabsauger musst du besonders achten. Auf geht es:

 1. Der Negativ-Leecher

Diesen Leecher erkennt man schnell in der direkten Kommunikation – allerdings nur, wenn man darauf achtet. Der Negativ-Leecher macht sich dadurch bemerkbar, dass er versucht, dass du dich schlecht fühlst. Dies macht er auf sehr subtile Weise, nicht direkt, sondern so um die Ecke. Was er sagt, hört sich erst okay an, aber er sagt es so, dass du dich in deiner Haut unwohl fühlst. Hier mal ein Satz, welcher ein Negative-Leecher nutzen würde:

„Dein Kostüm/Anzug sieht wirklich toll aus. Noch besser würde er aussehen, wenn du noch ein paar Kilos abnehmen würdest.“

Mit einem Lächeln im Gesicht schlägt dieser Leecher unter die Gürtellinie.

Aber in Wirklichkeit hat er erst durch das Kompliment deine Aufmerksamkeit geweckt und dir dann einen zu verpassen, da du dich auf diesen Angriff überhaupt nicht vorbereitet warst. Und es trifft unser Selbstbewusstsein. Wir grübeln nun über diese blöde Aussage, anstatt sich mal Gedanken über die Person zu machen, welche uns gerade diesen unfairen Spruch reingedrückt hat.

Am besten wehrst du dich gegen diesen Leecher in dem du ihm sagst, dass das sehr persönlich warst und du auf so was überhaupt nicht stehst. Frage ihn direkt, warum er dir so was sagt! Konfrontiere ihn sofort! Er kann dir dein Selbstbewusstsein nur absaugen, wenn du es ihm erlaubst!

Menschen die dir sagen, dass du hässlich oder fett oder wertlos bist sind ganz klar Negativ-Leecher. Gewähre ihnen nicht eine weitere Sekunde deiner wertvollen Zeit. Und bitte nehme diese Schwachsinnskommentare ja nicht für bare Münze! Solche Sprüche reflektieren deren Inneres und nicht dich.

Aber was am schlimmsten an solchen Leechern ist, wenn sie es schaffen, dass du dein eigener Negativ-Leecher bist. Sie geben die Saat weiter. Auch wenn sich das jetzt zu philosophisch klingt, so ist es aber. Sie stecken dich an, wie mit einer Krankheit. Wenn du diesen Menschen die Zeit gibt und sie an dich ranlässt, dann wirst du auf einmal vor dem Spiegel stehen und alles an dir anzweifeln. Und nach einiger Zeit denkst du dann wirklich von dir, dass du hässlich, fett, wertlos oder dumm bist.

Wir zerstören somit unser eigenes Selbstbewusstsein. Kein Mensch wurde geboren und hat sich selber als doof, hässlich, fett oder was weiß ich gesehen. Wir lernen dies durch genau solche Leecher wie dem Negativ-Leecher. Wenn du erst einmal dir diese Denke angewöhnt hast und diese Sprüche zu deinem Gehirn vordringen, dann befasst du dich jeden Tag nur noch mit so einem Mist. Deine Lebensqualität wird rasant sinken. Und warum. Weil irgendeine ungeliebte, neidvolle oder einfach nur dumme Nuss Dinge zu dir sagt, um dir deine Energie zu stehlen. Ja, zu stehlen. Diese Menschen, wie auch die folgenden, verspüren Macht, wenn sie andere Menschen runterziehen. Gönne ihnen das auf keinen Fall. Konfrontiere sie sofort und sagt ihnen, was du von so nem Driss hältst und verschwende nicht deine Zeit mehr mit denen.

Und, kennst du schon solche Negativ Leecher? Auf deinem Job? In deinem Umkreis. Oder gar im Freundes- oder Familienkries? Schau dich um, wenn du sie erkennst, mach dich frei von ihnen.

 2. Der Leecher der sozialen Netzwerken und Medien

Ein riesiger Energiesauger, der leider im größer wird. Jeden Tag stiehlt er Millionen Menschen rund um den Globus die Energie und das Selbstwertgefühl. Und mit der weiteren Verbreitung der sozialen Netzwerke und Medien werden weitere Türen und Tore für diesen Leecher geöffnet.

Sie schikanieren und verletzen andere, nur um Selbstwertgefühl zu untergraben und sich selbst dadurch aufzubauen. Sie sagen und schreiben verletzende Dinge, welche andere Menschen tief treffen können.

Es gibt wirklich Menschen, die nehmen sich dich Kommentare von absolut fremden Menschen zu Herzen und erkenne gar nicht, um was es eigentlich geht. Um Menschen, welche absolut unreif sind. Um nicht mehr. Es geht um Leute, die vor dem Monitor einen auf starken Mann machen, weil ihnen einfach die nötige Reife für einen gepflegten Umgang mit anderen Menschen fehlt, zumindest online.

Ignoriere einfach solche Kommentare, die nur das Ziel haben, dich (online) runter zu ziehen. Verschwende deine Zeit nicht mit wildfremden Menschen.

Es gibt halt Menschen, die für sich entschieden haben, Experten-Trolle zu werden. Meist ist es ja so, dass es sich um ein Thema dreht und diese Menschen dann den Experten raushängen lassen. Einige von ihnen machen das sogar, obwohl sie null Ahnung von der Materie haben. Ich verrate dir jetzt, warum diese Trolle, ich nenne sie auch gerne einfach Arschlöcher, dies machen. Es unterhält sie. Das ist alles. Die einen gucken Fernsehen, die anderen gehen Spazieren, andere machen Sport und diese Leecher genießen es in ihrer Freizeit einen auf großen Max zu machen und andere Leute zu erniedrigen. Das ist schon alles. Bemitleidenswert, oder?

Aber wenn man es genauer betrachtet, sind selbst die sozialen Medien an sich eventuell „Leecher“. Du siehst meist lachende, schöne, reiche, tolle Menschen, die anscheinend das Glück für sich gepachtet haben. Du siehst das Leben der andren und wünscht dir insgeheim, dass dein Leben genauso wäre. Nun musst du aber wissen, dass das was du siehst nicht die wirkliche Balance des Lebens ist. Es ist nur eine Seite, und die ist meist auch nur gestellt. Du siehst doch nur die Spitze des Eisberges, was passiert, wenn die Foto- oder Videokamera wegguckt, siehst du ja gar nicht.

Das perfekte Haus, die perfekte Familie, das Lächeln, das immerwährende Lachen und die extrem veränderten Bilder sind nicht die Wirklichkeit. Es ist wie die Models im Mode-Katalog. Die Bilder werden natürlich nicht 1 zu 1 abgedruckt. Da kommt erst der Photoshop-Experte vorbei und bearbeitet die. Mir ist klar, dass du das auch weißt, aber man vergisst es schon oft, beim Anblick dieser Traumwelten, nicht wahr?

Also lass dich nicht von diesen gespielten Idealen nicht runterziehen. Wobei ich dem normalen Nutzer der sozialen Medien gar keinen Vorwurf machen will. Jeder will natürlich nur das Beste von sich teilen und zeigen. Ich denke, dass liegt in unserer Natur.

 3. Der Fehler Leecher

Jeder Mensch macht Fehler. Es ist noch keiner geboren, der alles richtiggemacht hat, zumindest ist mir dies nicht bekannt. Einige Menschen machen viele kleine Fehler, andere machen weniger, dafür größere Fehler. Du musst dabei nur realisieren, dass die Fehler die du machst, nicht definieren, wer du bist.

Deine Fehler der Vergangenheit zeichnen kein Bild deiner Zukunft. Fehler passieren einfach. Es liegt einzig bei dir, aus den Fehlern zu lernen. Und trotzdem sind Fehler, welche wir begehen, ein großen Leecher-Problem. Es müssen gar keine großen Fehler sein. Und es spielt absolut keine Rolle, wie alt du bist oder wie gebildet du bist. Manchmal macht man selber aus der Mücke einen Elefanten. Kennst du das auch, du hast was vergessen und denkst dann. Boah, bin ich doof. oder: Logisch, sowas passiert nur mir.

Hier mein Tipp, wenn du einen Fehler machst, dann geh einen Schritt zurück (wenn das nicht geht, mach es gedanklich und versuche, dich oder den Fehler aus der Sicht einer dritten Person zu sehen. Was ist überhaupt passiert? Ist es wirklich so schlimm, dass man diesen Fehler abspeichern muss. Kann ich den Fehler wieder gut machen? Und die wichtigste Frage überhaupt: Was ist das Schlimmste, was mir passieren kann?

Das ist eine Schlüsselfrage, die so wichtig ist, das ich bald einen Artikel schreiben werde, der sich nur mit dieser Frage beschäftigt. Kurz gesagt, die Frage gibt dir die Möglichkeit zu sehen, das im Grunde gar nichts passiert. Die letzte Frage, welche du dir stellen solltest ist, was du daraus lernen konntest.

Ich weiß, das liest sich nun ein wenig komisch und es sich vorzustellen ist vielleicht nicht ganz leicht, aber es funktioniert. Es funktioniert schon alleine deswegen, weil du dir diesen Vorgang bewusst vor Augen führst. Das verleiht der Situation Ordnung und Struktur. Die Angst in dir hasst Struktur und Ordnung, sie liebt das Chaos. die Hektik usw. Und den Gefallen tun wir unserem Begleite rAngst doch nicht, oder?

Aber leider spielen auch andere Menschen beim Fehler-Leecher wieder eine Rolle. Nämlich diejenigen, die dich gerne an deine Fehler erinnern und diese dir gerne unter die Nase reiben. Zu gerne erinnern sie dich an das Geschäft, welches du gestartet hast, aber dann gescheitert bist. Auch halten Sie dir gerne vor, wie hoch deine finanziellen Verluste waren und natürlich erklären Sie dir gerne noch mal, wie sie dich doch gewarnt haben und dass sie es ja von Anfang an gewusst haben …gähn…

Leider sind es oft Menschen aus deinem nächsten Umfeld, welche dich an deine Fehler erinnern. Sie erzählen und erinnern dich solange daran, wie du mal gescheitert bist, bis du dich selber immer wieder daran erinnerst. Das Problem ist, jedes Mal wenn du weiter nach vorne gehen willst, kommen nun diese Gedanken, welche dir die Fehler Leecher eingepflanzt haben, und hindern dich daran, dein Leben erfolgreich zu meistern. Du fängst an die über die Dinge, die du getan hast zu ärgern und wünschtest dir, du hättest sie nie gemacht. Dass das Selbstbewusstsein darunter leidet, muss ich dir glaube ich nicht sagen.

Okay, aber was kannst du machen? Mach dich frei von solchen Personen und vor allem sage dir, dass das Geschehene Vergangenheit ist. Vergangenheit ist geschehen und nicht zu ändern. Jede Sekunde, die du über Fehler in der Vergangenheit grübelst, ist eine verlorene Sekunde.

Nun ist es Zeit, weiter zu gehen. Und zwar in die richtige Richtung, welche du nur sehen kannst, weil dir deine Fehler den Weg weisen. Denn nichts Anderes sind Fehler, sie sind Wegweiser zum Erfolg.

Und genau das sagst du diesen Leuten! Sag Ihnen, das Vergangenheit vergangen ist und jetzt deine Zukunft beginnt. Sage ihnen, wenn sie dich weiter begleiten wollen, müssen sie das akzeptieren. Wenn sie das nicht können, müssen sie halt zurückbleiben.

Zieh deine Fehler nicht mit dir und gebe keinem anderen Menschen die Erlaubnis, dich damit u quälen und dir dein Selbstbewusstsein abzusaugen.

Hast du den letzten Rocky Film gesehen? Da sagt Rocky etwas ganz Tolles:

Der Punkt ist nicht der, wie hart einer zuschlagen kann, es zählt bloß, wie viel Schläge er einstecken kann und ob er trotzdem weitermacht. Nur so gewinnt man

So, dies war der erste Teil zu diesem Thema. Ich werde ihn aufteilen, damit die Artikel nicht zu groß werden. Viele von Euch lesen (oder hören) meine Beiträge während der bahn- oder Autofahrt (hier natürlich nur hören 😉 ) oder in ihren Pausen. Daher möchte ich in Zukunft die Beiträge nicht zu groß auf einmal machen, sondern teile sie auf.

Mit ist aber noch eines wichtig, es kann gut sein, dass du denkst, der Mercy empfiehlt meist, dass ich den fiesen Leuten den Rücken kehre. Der hat gut reden, so einfach ist das nicht.

Das stimmt und das weiß ich auch. Aber über was reden wir hier? Wir reden doch schlussendlich über dich und wie du ein selbstbewusster Mensch wirst. Und wie du es natürlich auch bleibst. Du wirst sehen, je selbstbewusster du wirst, umso mehr versuchen die Menschen, dich wieder runter zu kriegen. Aber es geht um dich. Um deine Zukunft. Nur musst du auch bereit sein, Entscheidungen zu treffen. Das kann ich und niemand anderer für dich übernehmen.

Du musst wissen, was dir guttut und was nicht. Ich kann dir nur sagen, worauf du achten kannst. Was du daraus macht, liegt bei dir. Aber ich versuche immer zu erklären und zu verdeutlichen, warum es so wichtig ist, sich in einigen Fällen von bestimmten Menschen zu trennen.

Weil diese Leute dir die Power nehmen und dich klein machen. Wenn du selber nicht zum Looser werden willst, dann umgebe dich nicht mit Loosern, sagt zum Beispiel der amerikanischer Motivationslehrer amerikanischer Motivationslehrer. Also flieg mit den Adlern. Such dir Menschen, die dich puschen, die sich mit dir freuen und die zu dir halten. Es gibt diese Menschen. Vielleicht sogar schon in deiner Nähe. Aber solange du unter Hyänen bist, wird sich keiner von denen zu dir trauen.

Leider gibt es noch mehr Leecher. Wie diese zu erkennen sind und wie man sich gegen diese wehrt, werde ich einem der späteren Artikeln aufzeigen.

Danke für Dein Interesse und das du dich durch so viel Text gekämpft hast!

Mercy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.