Klopfen gegen Liebesleid: Selbstwertgefühl stärken – Attraktivität steigern. Energetische Psychologie praktisch

Klopfen gegen Liebesleid: Selbstwertgefühl stärken - Attraktivität steigern. Energetische Psychologie praktischKurzbeschreibung
Viele Menschen tun sich schwer, einen Partner zu finden, andere leiden unter einer Trennung – zwei ganz verschiedene Facetten von Liebesleid. Jedenfalls wissen die meisten Menschen, wie weh Liebesleid tut, und es gibt kaum ein Thema, das so sehr mit unserem Selbstwert verknüpft ist wie die Liebe. Mit den Klopftechniken der Energetischen Psychologie können Sie Unsicherheiten und Ängste beiseiteräumen, emotionale Belastungen stark reduzieren und Ihre eigenen Energien wieder frei fließen lassen, sodass Ihnen Liebeskummer und Liebesleid nicht mehr zusetzen. Durch positive Gefühle und Gedanken stärken Sie Ihr Selbstwertgefühl und werden für andere Menschen attraktiver. In diesem Buch entdecken Sie typische Stolpersteine der Liebe, und mit zehn praktischen Schritten können Sie Ihre Chancen, einen Partner zu finden, vergrößern und lernen, Ihr Glück zu genießen. Oder Sie verstehen, wie Sie eine Trennung besser verkraften und wieder optimistisch in die Zukunft blicken können. Dr. Astrid Vlamynck arbeitet als Ärztin, Psychotherapeutin und Coach; sie ist eine der ersten zertifizierten Ausbilderinnen Deutschlands in Energetischer Psychologie.

Über den Autor

Astrid Vlamynck ist Ärztin, Psychotherapeutin, Coach und Trainerin.
Sie hilft Menschen, die glücklicher, erfolgreicher und gesünder in Beruf
und Liebe werden wollen. Sie arbeitet als unabhängige Management-Trainerin und coacht Führungskräfte, Tanzsportler und Künstler zur Leistungsoptimierung. Astrid Vlamynck ist eine der ersten zertifizierten Ausbilderinnen Deutschlands in Energetischer Psychologie (EDxTM™, nach Gallo).

Klopfen gegen Liebesleid: Selbstwertgefühl stärken – Attraktivität steigern. Energetische Psychologie praktisch

.

Amazon Image

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.